Schadstoff-Sammlung

Schadstoffe separat entsorgen

Sicher für uns und die Umwelt

Farben und Lacke, Leuchtstofflampen, Haushaltsreiniger, Schädlingsbekämpfungsmittel und andere Stoffe sind im Alltag hilfreich, doch bei unsachgemäßer Anwendung, Lagerung oder Entsorgung werden sie zu einer großen Gefahrenquelle. Denn diese Stoffe können giftig, ätzend, reizend, explosiv oder leicht entzündlich sein. Und das nicht nur im direkten Gebrauch für Menschen. Wenn sie in die Umwelt gelangen, schädigen sie Pflanzen und Tiere und reichern sich in der Nahrungskette an.

Deshalb: Schadstoffe immer separat entsorgen - nie über den Restmüll, den Abfluss oder den Gelben Sack.

Wo entsorge ich Schadstoffe fachgerecht?

Privatpersonen können Schadstoffe ganzjährig kostenfrei in haushaltsüblichen Mengen (max. 20 kg/20 l) auf den drei Recyclinghöfen der ZVO Entsorgung GmbH oder bei der zweimal jährlich stattfindenden mobilen Schadstoff-Sammlung an mehr als 20 Stationen in Ostholstein abgeben.

Gewerbebetriebe können Schadstoffe gebührenpflichtig auf unseren Recyclinghöfen abgeben. Die Mitarbeiter sind geschult im richtigen Umgang mit Schadstoffen und kümmern sich professionell um die fachgerechte Entsorgung.

Was sind Schadstoffe?

z.B. Altöl, Altmedikamente, Bleiakkumulatoren (Auto-/ LKW-Batterien), Nickel-Cadmium-Akkus, quecksilberhaltige Batterien, Trockenbatterien, Entwickler- und Fixierbäder, Farben, Haushaltsreiniger, Holzschutzmittel, Klebstoffe, Kleinkondensatoren, Lacke, Laugen, Lösemittel, Leuchtstoffröhren, Pflanzenschutzmittel, quecksilberhaltige Rückstände, Säuren, Schädlingsbekämpfungsmittel, Spraydosen (voll und teilentleert)

Wann und wo hält das Schadstoffmobil?

Wir kommen mit dem ZVO-Schadstoffmobil im Frühjahr und im Herbst auch in Ihre Nähe. Termine, Uhrzeiten und Standorte der Schadstoff-Sammlung für finden Sie hier.

Schadstoffsammeltermine

Zusätzlich werden die aktuellen Schadstoffsammeltermine in jeder Dezemberausgabe des ZVO-Kundenmagazins Regenbogen veröffentlicht.