© schweitzer media GmbH

Ankündigung von Tonnenkontrollen

von

Das Ergebnis der Sichtkontrollen aus Juni und Juli ist ernüchternd: In 15 Prozent der ca. 34.000 Biotonnen im Kreis befinden sich Störstoffe. Das gefährdet die Herstellung von Biokompost und ist ein Problem für unsere Umwelt. Zur Reduktion starten die schleswig-holsteinischen Abfallwirtschaftsbetriebe vom 8. bis zum 17. September eine gemeinsame Aktion. Fehlbefüllte Biotonnen werden von den Müllwerkern im Kreis Ostholstein stehen gelassen. Das Motto: Mülltrennung ist Klimaschutz.

Weiter zur Pressemitteilung

Zurück